Reisefotografie – Mallorca Teil 1 – Im Frühling

Obwohl die Lettern “Reisefotografie” fett über dem Beitrag thronen, ist es doch eher ein Bilderbuch geworden.

Natürlich hat jeder vor einer Reise gewisse Visionen. Und so gingen meine Erwartungen denn auch sehr stark in Richtung “wärmende Frühlingssonne”. Um es gleich vorwegzunehmen. Die kurzen Hosen blieben im Koffer bzw. Rucksack und ich war um jedes T-Shirt als Unterwäsche dankbar. Frost bis um die Mittagszeit. In der Ebene nahe Campos war das eher die Regel als die Ausnahme.

Eines hatte ich nie und nimmer am Bildschirm. Zwei wirklich geniale Stürme mit immens hoher Brandung und absolut klarer Sicht bei azurblauem Himmel. Überhaupt ist das Licht um diese Jahreszeit auf der Insel ein ganz Besonderes. Außerdem verharrt alles, was sich Tourismus nennt, in einer Art Kältestarre. Während meiner ausgedehnten Wanderungen über die Klippen waren menschliche Begegnungen die absolute Ausnahme.

Die Ausrüstung. Eine Olympus OM-D E-M1, dazu jeweils ein ZUIKO Digital Reiseobjektiv, ein Fisheye und ein 14-54 mm Zoomobjektiv. Resümee. Für alle Belange ausreichend, ich habe nichts vermißt. Eine vorläufige Bildbearbeitung erfolgte mit Adobe Photoshop Lightroom auf einem MacBookPro, Daten und Backup auf zwei WD My Passport 2TB Festplatten. Letztere haben den Vorteil, ohne externe Stromversorgung auszukommen.

Zurück zum “Licht”. Was man auf jeden Fall am Bildschirm haben muss, ist der frühe und schnelle Einbruch der Dunkelheit. Einmal bin ich ganz vom Norden in meinen klapprigen Renault Kastenwagen in den Süden gedengelt, nur um noch den Sonnenuntergang “mitzunehmen”. Es blieben gerade mal fünf Minuten. Zur Belohnung gab´s ein stimmungsvolles Wolkenbild, nichts zum veröffentlichen, aber ausreichend für´s Lifetime-Sundowner-Archiv.

Weiter zu >>> Teil 2.

Du hast Interesse an meiner Arbeit? Hier geht es zum Kontaktformular!

Bilder kaufen!
product image
Bewertung
5 based on 11 votes
Firma
Alpenland Fotografie
Produkt
Landschaftsbilder - Naturfotos - Panoramabilder