Martina Thalmayr über Bienen – Imkerei und Leidenschaft, Ökologie, Umweltfaktoren

Den Bioladen “Hachinger G´wölb” südöstlich von München kennen viele. Genauso wie die Mitinhaberin und -geschäftsführerin Martina Thalmayr aus Bad Aibling.

Was viele nicht wissen. Die studierte Betriebswirschaftlerin ist seit Jahren leidenschaftliche Imkerin mit mittlerweile drei Bienenstöcken an unterschiedlichen Orten im Mangfalltal.

Darüberhinaus ist Martina Thalmayr für die GOL (Grüne Offene Liste) Mitglied des Stadtparlaments der oberbayerischen Kleinstadt. Dort zuständig für Gesundheit und in den Ausschüssen für soziale Angelegenheiten sowie Rechnungsprüfung.

Im ersten Teil der Trilogie über Bienen spricht sie unter anderem über ihren Werdegang zur Imkerin und über den ökologischen Nutzen von Bienenvölkern.

Martina Thalmayr ist Bürgermeisterkandidatin bei der Kommunalwahl 2020.

Im zweiten Teil der Trilogie geht es um Bienen und ihr Revier, um die Wertigkeit und den Nutzen von Drohnen, aber auch um die Bedrohung durch die Varroamilbe.

Der dritte und letzte Teil handelt von zunehmend bedrohenden Umwelteinflüssen durch Überdüngung, Pestizide und Fungizide. Bienensterben ist nicht mehr nur eine regionale Angelegenheit. Weltweit gesehen bedeutet der Niedergang von Bienenvölken eine wirkliche Gefahr für unsere Nahrung. Wo keine Befruchtung mehr stattfindet, wächst weder Obst noch Gemüse nach. Insofern ist der Film ein Plädoyer für Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft und achtsamen Umgang mit der Natur.

Mehr Beiträge aus dem Bayerischen Oberland auf dieser Seite.

Du hast Interesse an meiner Arbeit? Hier geht es zum Kontaktformular!

Zusammenfassung
Nachhaltige Imkerei
Titel
Nachhaltige Imkerei
Beschreibung

Nachhaltig Imkern. Dreiteiliger Film über Bienen und ihr Revier, über die Wertigkeit und den Nutzen von Drohnen, aber über um die Bedrohung durch die Varroamilbe.